Rodungsarbeiten im Bauabschnitt 2 zwischen Wiesloch/Rauenberg und Sinsheim

Bauvorbereitende Maßnahmen ab 13. Februar 2017 im Bauabschnitt 2 zwischen Wiesloch/Rauenberg und Sinsheim

• Rodungs- und Fällarbeiten machen bis Ende Februar 2017 Sperrungen von Fahrspuren und Rastplätzen notwendig

Sinsheim, 10. Februar 2017. Von Montag, 13. Februar 2017, bis Dienstag, 28. Februar 2017, finden im Rahmen des Ausbauprojekts A 6 im Bauabschnitt 2 zwischen den Anschlussstellen Wiesloch/Rauenberg und Sinsheim umfangreiche Rodungs- und Fällarbeiten statt. Da im Zuge dieser Maßnahme zehn Großgeräte und ca. 25 Mitarbeiter zum Einsatz kommen, werden Sperrungen einzelner Fahrspuren zur Absicherung der Verkehrsteilnehmer sowie der Forstmitarbeiter vorgenommen. Diese Sperrungen erfolgen außerhalb der üblichen Berufsverkehrszeiten. Mit Verkehrsbehinderungen ist bis Ende Februar 2017 dennoch in beide Fahrtrichtungen zu rechnen. Um die Logistik im Zusammenhang mit den Rodungs- und Fällarbeiten zu bewerkstelligen, werden darüber hinaus im betreffenden Zeitraum auch die Parkplätze im Bauabschnitt 2 an der A6 teilweise gesperrt.

Nicht davon betroffen sind die Tank- und Rastanlagen Kraichgau Süd und Kraichgau Nord.
Die Arbeiten beginnen am 13.02.2017 und werden von Montag bis Freitag in Tag- und Nachtschicht umgesetzt. Wochenendarbeit ist derzeit nicht geplant.
Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der aktuellen Verkehrslage.

 

2017-02-10 Pressemeldung ViA6West_Info