ViA6West feiert Spatenstich am 3. April 2017 unter der Neckartalbrücke

ViA6West feiert Spatenstich am 3. April 2017 unter der Neckartalbrücke

 

von links nach rechts:
Adrian Diaconu / Hochtief Infrastructure Niederlassungsleiter Hochtief, Graf von Matuschka / Vorsitzender des Vorstandes Hochtief Solutions, Manfred Wendt/Geschäftsführender, Gesellschafter BUNTE, Winfried Herrmann / Verkehrsminister BW, Norbert Barthle / Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur
Carl Jobst von Hörsten /DIF, Wolfgang Reimer /Präsident des Regierungsbezirks Stuttgart, Alexander Hofmann, Geschäftsführer Hochtief PPP Transport Westeuropa GmbH

Neckarsulm 03.04.17. Die ViA6West GmbH & Co. KG feiert mit 300 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ihren offiziellen Startermin für den Baubeginn der Arbeiten an der A6 zwischen dem Autobahnkreuz Weinsberg und der Anschlussstelle AS Wiesloch Rauenberg.
Aus Berlin war eigens Staatssekretär Nobert Barthle aus den Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur angereist, der in seiner Rede gleichermaßen wie der Regierungspräsident des Regierungsbezirks Stuttgart Wolfgang Reimer und Verkehrsminister des Landes Winfried Hermann auf die Bedeutung des Ausbaus dieses stark befahrenen Autobahnabschnittes hinwies. Alexander Hofmann, Geschäftsführer Hochtief PPP Transport Westeuropa GmbH, als Vertreter der Unternehmen HOCHTIEF PPP Solutions, JOHANN BUNTE Bauunternehmung und DIF Infrastructure Fund, die sich an der ViA6West GmbH & Co. KG. beteiligt haben, verwies in seinem Grußwort auf die Bedeutung und Vorteile Öffentlich-Privater-Partnerschaftsmodelle.

PM ViA6West_12.04.2017