Foto: Feuerwehr Bad Rappenau

Feuerwehr übt auf dem Baugrundstück des neuen Autobahnbetriebshofes

Bad Rappenau-Fürfeld. Hoch hinaus ging es für die Freiwillige Feuerwehr Bad Rappenau mit zwölf  Feuerwehrleuten und drei Einsatzfahrzeugen bei einer Einsatzübung auf dem Baugrundstück des neuen Autobahnbetriebshofes der ViA6West GmbH & Co. KG im Bad Rappenauer Stadtteil Fürfeld.

Thema der Übung lautete: Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen

Das Ziel war hierbei die Rettung von Personen aus höhergelegenen Bereichen, beispielsweise durch einen Arbeitsunfall. Die „einfache Rettung aus Höhen und Tiefen“ ermöglicht es, Personen mit Hilfe seilunterstützter Technik zu retten. Die Feuerwehrleute benötigen hierfür eine besondere Aus- und Fortbildung.

In rund 2,5 Stunden Übungsdauer wurde eine vermeintlich verletzte Person, in Form einer Übungspuppe, durch vier Feuerwehrleute, die gesichert auf den Turmdrehkran stiegen, mit einem Flaschenzug und einer Schleifkorbtrage auf den Boden abgelassen. Für diese Einsatzübung suchte sich die Freiwillige Feuerwehr Bad Rappenau das Baugrundstück des neuen Betriebshofes des privaten Autobahnbetreibers ViA6West GmbH & Co. KG in Fürfeld aus.

Auf dem Grundstück innerhalb der Anschlussstelle – unmittelbar neben der A6 – entstehen derzeit die neuen Bauten wie Salzlager, Service- und Schilderwagenhalle, Garagen sowie das moderne Bürogebäude. Die Arbeiten auf dem Baugrundstück sind bereits weit fortgeschritten, der Einzug soll voraussichtlich im Spätjahr 2019 stattfinden.

Weitere Informationen zum neuen Autobahnbetriebshof der ViA6West GmbH & Co. KG finden Sie unter dem folgenden Beitrag:

Der künftige Firmensitz liegt genau in der Mitte – ViA6West erstellt neuen Betriebshof bei Bad Rappenau

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.