Brückenarbeiten erfordern Vollsperrung der B27

Brückenarbeiten erfordern Vollsperrung der B27

Neckarsulm. Für das Auflegen der Betonfertigteile für die Nordseite der neuen Autobahnbrücke muss die B27 zwischen Heilbronn und Neckarsulm im Bereich der Autobahnunterführung voll gesperrt werden.

Die Arbeiten beginnen am Freitag, 10. Dezember, 20 Uhr und dauern voraussichtlich bis Sonntag, 12. Dezember, 15 Uhr.

Folgende Umleitungsstrecken sind eingerichtet: Die Auffahrt zur Autobahn A6 von Heilbronn in Fahrtrichtung Nürnberg ist von der Sperrung nicht betroffen, ebenso ist die Auffahrt zur Autobahn A6 aus Richtung Mosbach auf die Richtungsfahrbahn Mannheim möglich.

Die Umleitung erfolgt weiträumig über die Heilbronner Straße bzw. die Neckartalstraße bei Obereisesheim. Verkehrsteilnehmer werden darüber hinaus gebeten, die Anschlussstelle Heilbronn/Untereisesheim (36) oder alternativ die Anschlussstelle der A81 bei Weinsberg/Ellhofen (10) zu nutzen. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. 

Sollten die Arbeiten früher als geplant beendet sein, wird die Vollsperrung entsprechend zeitnah aufgehoben.

Hintergrund:

Die Autobahnunterführung über der B27 gehört nach dem Neckartalübergang zu den größten Brückenbauwerken, die aktuell für den sechsstreifigen Ausbau der A6 zwischen den Anschlussstellen Wiesloch/Rauenberg und dem Weinsberger Kreuz durch ViA6West erneuert werden. Die Autobahnbrücke an der Anschlussstelle Neckarsulm besteht aus insgesamt vier Teilen, welche die Bundestraße überspannen. Die Brücke ersetzt ein Bauwerk aus dem Jahr 1965 und misst in der Länge knapp 40 Meter und in der Breite zusammen rund 42 Meter.

Die Vollsperrung am zweiten Wochenende im Dezember markiert gleichzeitig den Schlussstrich unter die aufwendigen Arbeiten an diesem wichtigen Verkehrsknotenpunkt an der Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.