Anmeldung

Die ViA6West GmbH & Co. KG plant, finanziert, baut und betreibt bis zum Jahr 2046 den Streckenabschnitt zwischen der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg und dem Autobahnkreuz Weinsberg. Die Ausbaustrecke auf eine durchgehend sechsspurige Befahrung (je Fahrtrichtung drei Spuren ) erfolgt auf 25,2 Kilometern. Hierzu gehört auch der Neubau und Ersatz von 36 Brückenwerken. Größter Brückenbaubereich ist die neue Neckartalbrücke.

In unserem Informations- und Besucherzentrum in Heilbronn (Austraße 83) präsentieren wir Ihnen anschaulich die Bauabschnitte. Hier können Vorträge und Baustellenbesichtigungen vereinbart werden.

Nutzen Sie hierfür bitte unser Anmeldeformular im Download-Bereich.

Allgemeine Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter
www.baustellen-bw.de entnommen werden. Unter www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams jederzeit einen Eindruck von der aktuellen Verkehrslage. Über die ViA6West GmbH & Co. KG:

Die Projektgesellschaft ViA6West GmbH & Co. KG – bestehend aus HOCHTIEF, DIF Infrastructure IV und JOHANN BUNTE – wird die Bundesautobahn A6 zwischen der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg und dem Autobahnkreuz Weinsberg in Baden-Württemberg im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland, diese vertreten durch das Land Baden-Württemberg, vertreten durch das Regierungspräsidium Stuttgart, planen, finanzieren, bauen, betreiben und erhalten. Das Projektvolumen liegt bei ca. 1,3 Milliarden Euro. Davon entfallen gut 600 Millionen Euro auf den Bau.