Am Quellbergweg geht’s wieder weiter

An der Brücke über die Autobahn beim Sinsheimer Quellbergweg werden demnächst die Arbeiten wieder fortgesetzt. Wegen unzureichender Bauausführung der dortigen Lärmschutzwand war es zum Baustopp gekommen. Foto: ViA6West/Endres

Am Quellbergweg geht’s wieder weiter

Sinsheim.  Beim Neubau der landwirtschaftlichen Brücke über die A6 beim Sinsheimer Quellbergweg gibt es wieder Bewegung auf der Baustelle nach der Zwangspause. Diese war erforderlich, da nach dem Teilrückbau der angrenzenden Lärmschutzwand und die damit einhergehenden, veränderten Rahmenbedingungen die Baustellengrube neu geplant werden musste. Nun soll es im Juli wieder weitergehen. Innerhalb weniger Wochen soll dann das erforderliche Widerlager für die Brücke bei der Bauernsiedlung betoniert werden.  Bekanntlich wurden die Arbeiten zum Neubau der Brücke zur Burghälde im Frühjahr 2019 kurzfristig gestoppt. Bei den Abbrucharbeiten war durch ViA6West festgestellt worden, dass die dortige Lärmschutzwand unzureichend gegründet war. Deshalb wurde im Februar als Sicherheitsmaßnahme ein kurzer Abschnitt der Lärmschutzwand unverzüglich abgebaut.

Die Untersuchungen durch hinzugezogene Fachleute hatten bestätigt, dass es sich um Fehlstellen bei der Verbindung zwischen der so genannten Pfahlgründung und dem Fundamentbalken der Lärmschutzwand handelte; diese war im Jahr 2007 beim damaligen Ausbau der A6 auf sechs Spuren erstellt worden.  Vorsorglich wurden vier Elemente Lärmschutzwand auf rund 20 Metern abgebaut. „Die Standsicherheit der massiven Lärmschutzwand unmittelbar an der A6 genießt oberste Priorität, deshalb sind die zusätzlichen Arbeiten sehr aufwendig“, begründet ViAWest-Pressesprecher Michael Endres die Verzögerung. Jetzt geht es an der Baustelle weiter. Ende Juli wird der Baustellenbereich großräumig mit Spundwänden abgesichert. Dann beginnen die Schalungsarbeiten für das nördliche Widerlager, auf der gegenüberliegenden Seite der Autobahn Richtung Burghäldespielplatz ist das schon fertig. Unmittelbar nach Fertigstellung können dann – wie bei der gleichen Brücke am Burgweg in Steinsfurt – die Betonteile für die Brücke über die Autobahn aufgelegt werden. Danach wird geschalt und der Beton eingebracht, das dauert noch ein paar Wochen, unterstreicht der Pressesprecher.  Im Frühjahr 2020 kann die kurze Verbindung von der Sinsheimer Südstadt zum beliebten Ausflugsziel wieder genutzt werden.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.