Der Neckartalübergang von oben

Besonders aus der Vogelperspektive sehen die aktuellen Arbeiten am Neckartalübergang bei Heilbronn spektakulär aus. Foto: ViA6West/Endres

Der Neckartalübergang von oben

Heilbronn. Aus der Vogelperspektive sieht derzeit die Großbaustelle der A6 rund um den Neckartalübergang bei Heilbronn noch spektakulärer aus: Deutlich zu erkennen ist im vorderen Bildbereich der alte Brückenzug. Dieser wird nach und nach abgebrochen. Bagger perforieren mit kraftvollen Meißeln die Betonoberfläche, die Trümmerteile werden am Boden von riesigen Kneifzangen der anderen Baumaschinen regelrecht zerbröselt und pulverisiert. Nur noch wenige Wochen ist dieses Spektakel zu sehen. Dann ist das Trümmerfeld beräumt, also Platz geschaffen für das südliche Brückenbauwerk des mit 1,3 Kilometer längsten Autobahn-Brückenzugs in Baden-Württemberg. Unmittelbar nach Beräumung beginnen noch in diesem Jahr die Arbeiten für das zweite Teilbauwerk, nämlich die künftige Richtungsfahrbahn Nürnberg. Und gespannt darf man auf den Querverschub sein: Die nördliche Brückenhälfte wird in ihrer Gesamtheit um rund 20 Meter in die endgültige Position geschoben. Das passiert im Frühjahr 2022 und bildet gleichzeitig den spektakulären Höhepunkt der atemberaubenden Baustelle auf der A6.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.