Die zweite Bauphase beginnt

Die südliche Hälfte der Autobahnbrücke wird erweitert, dafür ist die Vollsperrung der Kreisstraße zwischen Dielheim und Rauenberg für 29 Wochen erforderlich. Foto: ViA6West/Endres

Die zweite Bauphase beginnt

Wiesloch/Rauenberg. Nach dem Ende der Bundesgartenschau Heilbronn am 6. Oktober startet die zweite Phase zum durchgängig sechsstreifigen Ausbau der A6 zwischen der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg und dem Autobahnkreuz Weinsberg. Der Verkehr beider Fahrbahnen sowohl in Fahrtrichtung Mannheim wie auch Nürnberg wird auf die bereits neue Trasse verschwenkt, in beide Fahrtrichtungen stehen in diesem Streckenabschnitt jeweils zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Das ist für den Ausbau der südlichen Autobahnhälfte erforderlich; also dort, wo aktuell die Fahrzeuge in Richtung Nürnberg rollen.

In diesem Zusammenhang steht auch der zweite Bauabschnitt verschiedener Unterführungen an. Das größte Projekt in diesem Bauabschnitt ist das Brückenbauwerk  zwischen Dielheim und Rauenberg. Hierzu muss die Kreisstraße 4170 im Bereich der Autobahnunterführung für 29 Wochen gesperrt werden. Die vorbereitenden Arbeiten beginnen im Oktober 2019, die Vollsperrung der Kreisstraße ist ab Montag, 4. November, vorgesehen. Der Abbruch des Bauwerks soll bis Weihnachten abgeschlossen sein.

Im Zuge des Brückenneubaus soll darüber hinaus unter Federführung des Rhein-Neckar-Kreises ein Teilstück der Kreisstraße bis zum Verkehrskreisel Rauenberg saniert werden.  Beide Maßnahmen sollen bis Ende August 2020 gemeinsam fertiggestellt sein. 

Sollten die Arbeiten früher zum Abschluss kommen, erfolgt die Verkehrsfreigabe entsprechend zeitnah.   

Die Arbeiten zum sechsstreifigen Ausbau der Autobahn gehen nicht nur auf der Strecke selbst gut voran, auch das untergeordnete Straßennetz profitiert vom Großprojekt. Im Streckenabschnitt zwischen Sinsheim und der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg können wir demnächst das so genannte Überführungsbauwerk, die Brücke über die Autobahn bei Balzfeld,  in Betrieb nehmen; hier rollt der Verkehr dann wieder auf der ursprünglichen Trasse.

 

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.